_Pandemie- und Hygienekonzept

Mit dem Ausbruch des Coronavirus SARS-CoV-2 stehen wir alle gemeinsam vor ungeahnten Herausforderungen, in der einerseits der Schutz der Gesundheit höchste Priorität hat und andererseits ein satzungskonformes Angebot zur motorischen und sozialen Entwicklung für Kinder aufrecht erhalten und ausgebaut werden soll.

Wir haben als verantwortungsvoller Verein in dem Pandemie- und Hygienkonzept geregelt, wie und unter welchen Bedingungen ein Sportbetrieb (wieder) möglich oder aber auszusetzen ist unter Berücksichtigung der Vorgaben des Infektionsschutzgesetzes und der SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des Landes Berlin. Damit leisten wir einen entscheidenden Beitrag zum Gesundheitsschutz unserer Mitglieder, Übungsleiter:innen und Vorstände und treten der Verbreitung des Virus entgegen.


(Änderungen zur letzten Version sind gelb markiert.)


Liebe Mitglieder, es kommt auf jeden Einzelnen an!

Die Teilnahme am Sportbetrieb für Mitglieder ab dem 7. Lebensjahr bzw. das Begleiten ist nur mit einem Nachweis über ein negatives Testergebnis, einen vollständigen Impfschutz oder eine Genesung möglich. Für Kinder bis einschließlich dem 6. Lebensjahr ist für jede Sporteinheit eine Gesundheitserklärung auszufüllen (siehe unten), sofern nicht freiwillig ein entsprechender Nachweis (getestet, genesen, geimpft) erbracht wird. Da uns der Schutz unserer Mitglieder und Übungsleiter:innen sehr wichtig ist, bitten wir die Eltern unserer Unter-7jährigen Mitglieder um das Durchführen eines Schnelltests maximal 24 Stunden vor der Sportausübung.


Diese Verhaltensregeln werden wir auslegen, diese sind zu beachten!